Die Vereinstracht

Dirndl 


Bei den Dirndln besteht die Tennengauer-Festagstracht aus einem schwarzen Baumwoll-Rock, einem schwarzem Leib mit dunkelrotem Latz aus Wollstoff und schwarzer Kordel, einer weißen Halskrausenbluse mit Puffärmel,  schwarzen Flörl mit einfachen Ring, einer blauen Baumwoll-Schürze und weißen Stutzen, sowie schwarze Haferlschuhe und einer weißen Baumwollunterrock oder -unterhose.

Bua


Bei den Buam besteht die Tracht aus einer schwarzen Lederhose mit bestickten „Puchstoana“ Träger, einem blauen Rock, blauen Stutzen, einem weißen Hemd, schwarzem Hut mit Gamsbart und einem rotem Binder mit Ring, sowie schwarze Haferlschuhe.

Früher handelte es sich mehr um eine interne Demonstration von Rang, Stand, Geltung und vielleicht Schönheit, jetzt dagegen, hat die Tracht eine externe Show-Funktion übernommen (vgl. Bausinger 1979: 155 zit. nach Kapeller 1991: 125).

Zudem wird „die Tracht zum Kostüm, das den Träger in einen ‚Holzknecht’ oder einen ‚Almbuam’ verwandelt, sie wird zur Uniform, in der man sein Bekenntnis zur Heimat öffentlich herzeigen kann“ (Grieshofer 1974: 67 zit. nach Kapeller 1991: 126).

Durch die Tracht fühlt man sich bei verschiedenen Anlässen einfach mehr dazugehörig und das Heimatbewusstsein wird stärker (vgl. Gesprächsnotiz Trachtenverein zit. nach Högl 2002: 82).


(Quelle: Diplomarbeit Lackner Barara 2009)